Daten der Gemeinden

Zonenplan | Gefahrenkarte | Baulandreserven | Leitungskataster
 
>> zu den allgemeinen Nutzungsbestimmungen

Zonenplan

Beschrieb
Der kommunale Zonenplan bildet zusammen mit dem Bau- und Zonenreglement das wichtigste, grundeigentümerverbindliche, flächendeckende Planungsinstrument der Gemeinde. Er wird durch die Gemeinde erarbeitet.
Alle Zonenpläne, die im RegioGIS Berner Oberland publiziert werden, wurden im Datenmodell der Digitalen Nutzungsplanung  DM.16-Npl-BE erfasst.
Die Darstellung der Zonenpläne im RegioGIS richtet sich nach den Darstellungsempfehlungen des Amt für Geoinformation (AGI) des Kantons Bern und des Amt für Gemeinden und Raumordnung (AGR) des Kantons Bern vom Dezember 2016. Die Darstellungslegende kann direkt neben der Kartenebene eingeschaltet werden.
Zu allen Zonenplänen können Sachdaten abgefragt werden, schalten Sie dazu im "Geokatalog" den gewünschten Datensatz. Klicken Sie anschliessend mit der Maus in der Karte auf das Objekt, welches abgefragt werden soll. Mit gedrückter linker Maustaste können Sie eine Auswahlbox aufziehen um mehrere Objekte abzufragen.

Datenherrschaft
Die Gemeinde ist Datenherrin des Zonenplans. Für nähere Auskünfte betreffend Nutzungsbeschränkungen und Stand der Daten wenden Sie sich bitte an die Gemeinde. Der Stand der Daten ist je nach Gemeinde unterschiedlich.

Datenschutz
Die Karte enthält keine Personendaten, die dem Datenschutz unterliegen.

Rechtsverbindlichkeit
Für Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen. Rechtlich verbindliche Auskünfte sind beim Kartenherrn einzuholen.

Gefahrenkarten

Beschrieb
Für die besiedelten Gebiete werden detaillierte Gefahrenkarten für Lawinen-, Sturz-, Rutsch- und Wassergefahren sowie Absenkung / Einsturz (Dolinen) ausgearbeitet. Dabei werden je nach Intensität und Eintretenswahrscheinlichkeit der Gefahrenprozesse rote, blaue, gelbe, gelb-weisse und weisse Gefahrengebiete ausgeschieden (erhebliche-, mittlere-, geringe Gefährdung, Restgefährdung und keine Gefährdung). Die synoptische Gefahrenkarte stellt die Synthese der Einzelprozess-Gefahrenkarten dar (Darstellung der jeweils grössten Gefährdung).

Datenherrschaft
Fachstelle Naturgefahren
Schloss 2 | 3800 Interlaken
Tel. 033 826 42 70

Datenschutz
Die Karte enthält keine Personendaten, die dem Datenschutz unterliegen.
Rechtsverbindlichkeit
Für Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen. Rechtlich verbindliche Auskünfte sind beim Kartenherrn einzuholen.

Veröffentlichung / Reproduktion
Die Karte darf nicht beliebig reproduziert und veröffentlicht werden. Grundsätzlich gilt, dass Auflagen von über 100 Exemplaren, die nicht ausschliesslich für den Eigengebrauch bestimmt sind, einer besonderen Bewilligung bedürfen. Einen Antrag auf Bewilligung muss über das offizielle Kontaktformular des Geoportals des Kanton Berns gestellt werden.

Baulandreserven

Beschrieb
Die automatisch berechneten Baulandreserven dienen der Gemeinde als Hilfsmittel zur Zonenplanung. Sie werden durch einen Flächenverschnitt zwischen den Bauzonen und den Liegenschaften unter Berücksichtigung verschiedener Kriterien berechnet.
Der Flächenverschnitt berücksichtigt folgende Bauzonentypen (kantonales Zonenplanmodell):

  •   Wohnzone 1 bis 4 und mehr Geschosse (W1 - W4plus)
  •   Ferienhauszone (FH)
  •   Mischzone 2 bis 4 und mehr Geschosse (M2 - M4plus)
  •   Kernzone (KS/KL)
  •   Hotelzone (HT)
  •   Bauernhofzone (BH)
  •   Arbeitszone (A)
  •   Zone mit Überbauungsordnung (UEO)
  •   Zone mit Planungspflicht (ZPP)

Der Prozess rechnet den Flächenverschnitt bauzonenscharf. Das bedeutet, dass nur die effektiven Bauzonenflächen innerhalb einer Liegenschaft dargestellt werden. Dadurch wird die Bauzonengrenze ebenfalls sichtbar.
Eine untere Grenze für Flächen der Baulandreserve wurde auf 500m2 gesetzt, so dass kleinere Liegenschaften nicht als Baulandreserve erscheinen.

Es werden zwei Darstellungsarten verwendet. Violett eingefärbte Flächen stellen Baulandreserven dar, welche keine Gebäude enthalten. Orange eingefärbte Flächen stellen Baulandreserven dar, die zwar ein Gebäude enthalten, aber deren Bauzonenrestfläche fünfzehn Mal grösser als die Gebäudetotalfläche (mehrere Gebäude möglich) der betroffenen Liegenschaft ist. Projektierte Gebäude werden ebenfalls mitberücksichtigt.

Datenherrschaft
Gemeinden

Stand der Daten
Die Berechnung der Baulandreserve erfolgt jeweils über das Wochenende. Die Aktualität der Baulandreserve hängt nebst der periodischen Berechnung von der Aktualität der Grundlagen (Amtliche Vermessung und Zonenplan) ab.

Datenschutz
Die Karte enthält keine Personendaten, die dem Datenschutz unterliegen.
Rechtsverbindlichkeit
Für Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen. Rechtlich verbindliche Auskünfte sind beim Kartenherrn einzuholen.

Leitungskataster

LK Wasser/Abwasser/Elektro

Beschrieb
Die Leitungkataster werden durch die Gemeinden und Werke erabeitet und nach dem Daten- und Darstellungskatalog für unterirdische Leitungen (sia Merkblatt 2015) dargestellt. Die Leitungskataster sind nur für registrierte Benutzer einsehbar.

Datenherrschaft
Gemeinde, Werke

Stand der Daten
Je nach Gemeinde unterschiedlich.

Datenschutz
Die Karte enthält keine Personendaten, die dem Datenschutz unterliegen.

Rechtsverbindlichkeit
Für Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen. Rechtlich verbindliche Auskünfte sind bei den Datenherren einzuholen.